Eretz Israelischer Delegierter des 20. Zionistischen Kongresses von Moshe Moro 1937
Los-Nr.: 70254

Auction
Anfangsgebot $49.00
Winning Bid : $50.00
Die Auktion ist am Montag, 08. April 2019 19:15 geschlossen Bitte loggen Sie ein, wenn Sie der Los-Gewinner sind
Artikel verfolgen?
Beschreibung
Palästina / Schweiz: Anstecknadel des 20. Zionistischen Kongresses (1937) ; Nickel(?); hergestellt von Moshe Moro in Jerusalem; Größe: 19,5 mm x 22,5 mm; Gewicht: 5 g. Quadratischer, schildförmiger Stift mit dem offiziellen Emblem des Kongresses (hebräischer Buchstabe "Kaf" mit einem Zahlenwert von "20"), mit Davidstern in der rechten Ecke und hebräischer Legende über "The Zionist Congress". Auf der Rückseite eine Sicherheitsnadel und ein Moro-Zeichen. Der 20. Zionistenkongress fand fast während des gesamten Augusts 1937 in Zürich unter der Führung von Menachem Ussishkin (dem Chef des Jewish National Fund) statt. Vor dem Hintergrund des arabischen Aufstands in Palästina 1936/39 debattierte er über die Position des Zionisten Bewegung im Hinblick auf die Studie der Peel Commission von 1936, die die praktische Aufteilung der Einteilung Palästinas in getrennte jüdische und arabische Staaten feststellt - die Fraktion Ussishkins war dagegen, obwohl die von Chaim Weizmann und David Ben Gurion vertretene Fraktion eine solche Teilung befürwortete. Am Ende lehnte der Kongress bestimmte, von der Kommission empfohlene Grenzen ab, erlaubte jedoch seiner Exekutive, über sie zu verhandeln .