4/1948 Schweizer Luftpost nach Palästina, beschlagnahmt und in Ägypten zensiert; ärgern sich über Israel
Los-Nr.: 70948

Auction
Anfangsgebot $149.00
Die Auktion ist am Dienstag, 16. April 2019 20:00 geschlossen Bitte loggen Sie ein, wenn Sie der Los-Gewinner sind
Artikel verfolgen?
Beschreibung
1948 ägyptische Beschlagnahme von Postsendungen nach Israel: 24 IV. 1948 Luftpostbrief von BASEL nach HAIFA, frankiert 70c, entwertet mit Streik des lokalen Poststempels; verschickt 2 Tage bevor alle Luftpost nach Palästina wegen Dienstaussetzung zurückgeschickt wurde : hier über CAIRO transportiert , wo seit Anfang April Post an Juden in Palästina beschlagnahmt, zensiert und an den Absender zurückgeschickt wird , wie hier geschehen - mit K-Typ geöffnet / versiegelt Ein Zensuretikett, das mit dem Handstempel des Typs 1 (# 53) gekennzeichnet ist. Diese Post wurde in der Regel 3-4 Monate vor der Rückgabe in Ägypten aufbewahrt , weshalb die Ankündigung rückgängig gemacht wurde. Brief zurückgeschickt: rückseitig gestempelt 24 IX 48 BASEL-Versandstempel an 40c frankiert (unähnlich der Originalfrankatur, wahrscheinlich aufgrund von Tarifänderungen - ansonsten ist nach UPU-Vorschriften keine erneute Rücksendung erforderlich ). Bemerkenswert ist, dass ein Manuskriptkommentar "Hon Kong" (sic) auf der Vorderseite in rotem Wachsmalstift erscheint: Möglicherweise hat das Sortierbüro das Ziel des Deckels falsch sortiert, obwohl es auf jeden Fall wahrscheinlich Ägypten während des Transports erreicht hätte. Oben aufgeschlitzt, 2 senkrechte Falten.