Offene sowjetische Nachkriegsmaßnahme gegen Libi Fund-Logo auf israelischer Post
Los-Nr.: 71300

Auction
Anfangsgebot $49.00
Winning Bid : $49.00
Die Auktion ist am Dienstag, 16. April 2019 20:00 geschlossen Bitte loggen Sie ein, wenn Sie der Los-Gewinner sind
Artikel verfolgen?
Beschreibung
Sowjetischer offener "Nachkrieg" gegen Israel: 1-02-1981 Luftpostbrief aus Ashdod ( zurückgegebenes Einwanderungsabsorptionszentrum PLADOT) an die UdSSR (interessanterweise kein Adressatenname), frankiert 2.80IS pro Periode, entwertet mit dem Motto "LIBI Fund" stornieren; abgestempelt 10-02-81 MOSCOW-Transit, bei dem der weitere Dienst abgelehnt wurde : Adresse mit Manuskript "Pfeil-Kreuz" durchgestrichen und auf das problematische Gütesiegel + Umschlag mit dem Stempel "Retour" hingewiesen; Bei der Rückgabe der israelischen Post wurde ein dreistufiger Lehrstempel angebracht. "Dieses Postobjekt wurde leider aus der UdSSR wegen eines Poststempels zurückgesandt, der inzwischen außer Dienst gestellt wurde". Die UdSSR lehnte die Anzeige des "Verteidigungsfonds für Israel" ab und lehnte es ab, den Brief weiterzugeben. Grob hinten offen, aber vollständige, vertikale Falte.