allgemeine Auktionsinformationen

+ Mehr
Suchen : Löschen alle Suchparameter
View as GridView as List
Kategorien
Historische Periode verbunden mit:
Assoziierte Länder / Regionen
Städte in Holyland / Israel
Objekttyp:
Besonderheit:
Philatelie - unzensierte Post (6) -
Städte der Welt A-L
Städte der Welt M-Z
70758
3/1918 1pia EEF typografiert mit zensierter Zivilpost aus Ägypten nach BERN
73370758
Die 'Blues' in Ägypten / Zivilpost per Militärpost: 4 MR 1918 Handelsbrief von APO SZ4 (?) (GHQ Kommunikationslinien in KANTARA Ägypten ) an ' International Office of Correspondence Correspondence ' in BERNE mit arabischem Manuskript des gewünschten Adressaten unten ("Außenbüro Yazji Dawoud"), frankiert 1pia zu einem Zeitraum für ausländische Briefe, wobei tiefblauer Ba1- Code mit Feldpoststempel der Armee versehen wird - hier seltener Gebrauch der EEF-Briefmarke außerhalb Palästinas ; vorderseitig gestempelt 8 III 18 CAIRO Transit & gekennzeichnet durch rote 3-zeilig durch Basen-Censor-Rahmen (CAIRO; FB-PBC1) und dreieckige Zensoren ( # 8346 - nicht in Daniel oder Firebrace) -Cachets dokumentiert ; 1 V 18 BERN rückseitig gestempelt, wobei die ursprüngliche Adresse der Wechselstube durchgestrichen und die arabischen Adressaten (in DAMASCUS) auf Deutsch hinzugefügt wurden, woraufhin sie dorthin umgeleitet wurden - seltsam ohne zusätzliche Frankierung ; oben aufgeschlitzt, senkrechte Falte und wenige Randrisse; fein; geschätzter Wert $ 850 +. Das Büro scheint während des Krieges als Speditionsadresse für die Kontaktaufnahme mit Bürgern feindlicher Nationen gedient zu haben .
VERKAUFT $299.00
1 Gebot
Die Auktion ist am Dienstag, 16. April 2019 20:00 geschlossen
70799
9/1919 undokumentiertes OET # 4 CENSORSHIP-Zertifikat auf Post von Spanien nach JERUSALEM
61370799
Jerusalem OET-nummerierte Zensurabdeckung Doppelte Rarität / Entdeckungsstück : Sept. 1919, eingeschriebener Brief aus ZARAGOZA Spanien an JERUSALEM, dessen Frankatur seit dem Entfernen entfernt wurde, hinterstempelt. Zivilzensur & Wiederversiegelung mit FB-CCL4aii-Label und Vorder- und Rückseite mit undokumentiertem, schwarzem Oval " OET No 4 CENSORSHIP " ( extrem selten, da nur 4 andere solcher Cachets bekannt sind , diese Zahl jedoch nicht - per Firebrace) Palästina ( als Ägypten nicht Teil von "Occupied Enemy Territory" ); Rückstempelung 4 OC 19 Ankunft mit undokumentiertem OETA EEF [JERUSALEM] -Postzeichen Hinweis nach rechts kippender Position "A" über Indexbuchstaben , nicht wie bei Sacher); Oben geöffnet, wenige obere Risse.
VERKAUFT $199.00
1 Gebot
Die Auktion ist am Dienstag, 16. April 2019 20:00 geschlossen
70855
9/1939 WWII / Holocaust Warschau jüdischer Flüchtling zensierte Post aus Rumänien an TEL AVIV
74970855
Jüdische Flüchtlingspost während der Kriegszeiten: 29. September 1939 - Hochwertige UPU-Postkarte in englischer Sprache von BANEASA (Rücksendung an Bukarest ) nach TEL AVIV, vorfrankierte 6L + 22L-Zusatzfrankatur ( wahrscheinlich Expressgebühr, da 7L in Postkarten nach Palästina gerechnet wurde); durch T4-Palästinenserzensur in TEL AVIV ( nur von September bis Dezember 1939 in Gebrauch ) bestanden. Sender ist ein Flüchtling aus Warschau, der (!) Nach Rumänien geflogen ist ( um der Invasion zu entfliehen); sagt, wurde die Erlaubnis erteilt, dort 10 Tage zu bleiben und erwartet dann "das Konzentrationsfeld" ; bittet um Hilfe vom Empfänger; Erwarten eines Zertifikats nach Palästina; bittet darum, dass seine Freunde in JERUSALEM kontaktiert werden, um ihm zu helfen. Seltene Rate, ernüchternder Umstand aus erster Hand.
VERKAUFT $74.00
1 Gebot
Die Auktion ist am Dienstag, 16. April 2019 20:00 geschlossen
70880
10/1942 WWII zensierte Post von BEIRUT an HAIFA mit 15-Briefmarken-Mehrfachfrankaturen
64170880
Kriegszeitpost aus dem Libanon: 7 X 1942 verschickt "Doar" (Palästina) stationärer Brief vom "American Junior College for Women" BEIRUT an HAIFA, frankiert 15Pia mit Blattsegment von 15x-Marken und mehrfachem Ortsstempel; bestanden Haifa H13 Zensur; Schlitz oben, vertikale Falte links; schöne Mehrfachfrankatur .
VERKAUFT $60.00
1 Gebot
Die Auktion ist am Dienstag, 16. April 2019 20:00 geschlossen
71236
11/1955 Äthiopische Post über Ägypten nach TIBERIAS; Dienst abgelehnt und über PORT TAWFIK zurückgegeben
68371236
Seltener gerouteten Egyptian „kein Service“ zu Israel: 22-11-1955 Oberfläche kommerzielle Abdeckung von Dire Dawa Äthiopien (keine Rückkehr - Adresse) Kreispolizei TIBERIAS per Post, frankierte 20c & um 4 Schläge von lokalen Stempeln gebunden; nächster Tag ADDIS ABABA - Versand: alle Post aus Äthiopien wurde zu diesem Zeitpunkt nur auf dem Landweg verschickt, häufig über den Suez - Kanal - hier über PORT TAWFIK gesendet , wo rückseitig 4 DE 55 - Versand und Manuskript rot markiert sind Herkunft "(Lehrstempel vor dem Datum, erstmals 1956 verwendet); geroutet über KAIRO (Maschine am nächsten Tag aufheben zurück) , wo durch Zensor Handstempel K-Typs 5 (# 73) rot markiert - dieses seltenen und kehrte - seltsam, nicht für die Inspektion und möglichen Grund für Manuskript Kreuzung aus Cachet & Stempel geöffnet; 3-1-56 ADDIS ABABA Ankunft; seltene PORT TAWFIK-Route mit weniger als 5 bekannten Abdeckungen . Beiliegende Originalkorrespondenz, datiert 16 II 1956 in Addis Abeba, zwischen Griechisch? Professor und israelischer Sammler beim Briefmarkenaustausch; Originalverkäufer (1980) gab an, dass der zurückgesandte Brief in einen anderen Brief (in Hebräisch geschrieben) gestellt und erneut gesendet wurde .
VERKAUFT $399.00
2 Gebote
Die Auktion ist am Dienstag, 16. April 2019 20:00 geschlossen
71239
7/1956 Ägyptische Luftpost nach Großbritannien abgelehnt, wie an Israel gerichtet, nach Großbritannien und dann nach Israel geschickt
72071239
Egyptian „Kein Dienst“ Mail an Israel: 23-7-1956 Luftpostbrief von Alexandria nach SOUTH AMBLTON (UK) , dessen Absender und Empfänger Details gelegt erroniously in falschen Positionen auf dem Umschlag vorne; frankiert 52m & Versand aus ALEXANDRIA, aber als Absender-Name " Esmaiel " & erscheint im Adressfeld , die ägyptische Post behandelte es als " Israel ", zensierte es (K-Type-7, # 80) und markierte es als "keine Relaciones" + "retour" (rotes Manuskript), das die Adresse im Feld für die Rücksendeadresse angibt ( die tatsächliche beabsichtigte Adresse ); Brief nach UK verschickt, wo das Postamt das Schreiben auf der Grundlage der Informationen im Adressatenabschnitt (die Angaben des Absenders) verarbeitet hat - und erneut seinen Namen als "Israel" missverstanden und dort falsch verschickt und nicht wie beabsichtigt vor Ort geliefert wurde; backstamped Ankunft 17-8-56 TEL AVIV. In Israel ungewöhnlich nicht zensiert . Wie auf dem rückseitigen Manuskript "Retour" auf dem roten Stift zu sehen ist, wurde der Umschlag an das ursprünglich beabsichtigte Addresee "zurückgegeben". Ein seltener Fall von ägyptischer Post, die Israel erreicht ; nur ein bekanntes ägyptisch-britisch-israelisches Cover. Schlitz oben offen.
VERKAUFT $199.00
2 Gebote
Die Auktion ist am Dienstag, 16. April 2019 20:00 geschlossen
Seite 1 von 1
Ergebnisse 1 - 6 von 6